Angermunder Brauchtum
Brauchtum
Das Brauchtum wird in Angermund immer noch sehr hoch gehalten. So findet alljährlich das Angermunder Schützenfest statt. Am Samstag Abend des 2. Wochenendes im September, findet ein Fackelzug durch die Straßen Angermunds statt, der mit dem großen Zapfenstreich und einem liebevoll gestalteten Feuerwerk endet. Am Sonntag Nachmittag findet der traditionelle Schützenumzug mit dem Schützenkönigspaar und den Kronprinzen des Vorjahres statt. Viele historisch gekleideten Fuß- und Pferdegruppen sowie viele heimische und geladenen Tambourcorps, Fanfaren- und Trachtengruppen begleiten diesem Umzug. Montag Vormittag wird dann schließlich der neue Schützenkönig mit dem traditionellen Vogelschießen ( ein Hölzerner Vogel auf einer hohen Stange wird von den Schützen solange beschossen, bis er fällt ) ausgeschossen. Auch der Kronprinz wird ausgeschossen. Hier schießen die Jungschützen auf einen silbernen Vogel. Der Montag Nachmittag beschließt das alljährliche Ereignis mit einer kleinen Parade des neuen Schützenkönigspaares und der Kronprinzenpaares. Dienstag ist der Tag der “Arbeiter”. Alle Leute, die an der Gestaltung und Durchführung des Schützenfestes beteilgt waren, dürfen auf “ihren” Vogel schießen. Diesesmal ist er blau. So wird der sogenannte “Brasselkönig”, der König der Arbeiter, ermittelt. Zur Tradition gehört inzwischen auch der alljährliche Weihnachtsmarkt rund um die St. Agnes Kirche auf der Graf- Engelbert Straße. Der Nikolaus kommt in Begleitung zweier Engel und verteilt kleine Gaben an die Kinder. Rund 50 Stände und Buden sorgen für weihnachtliche Stimmung und für das leibliche Wohl aller Angermunder Bürger und deren  Gäste. Alle Artikel werden zu vernünftigen Preisen angeboten und
die Veranstalter bemühen sich um ein vielfältiges und Abwechslungsreiches Nikolausangebot.. Der Angermunder Gospelchor “Coulours of singing” gibt ein Konzert in der St. Agnes Kirche und auf einer kleinen Bühne spielen die “Viererkids” klassische Weihnachtslieder. Ein weiteres Highlight ist die Lebendkrippe die immer wieder Kinder und auch Erwachsenen Augen zum leuchten bringt. Auch St. Martin wird alljährlich mit einem großen Umzug und einem anschließend stattfindenden Martinsfeuer, bei dem der Martinsmantel geteilt wird, gefeiert. Nach der Mantelteilung bekommen die Kinder alle eine Martinstüte, gefüllt mit Leckereien und einem Weckmann und dann kommt das Kinderhighlight des Abends - das Martinsingen mit dem dazugehörigen “grapschen oder gripschen”. Hierbei ziehen die Kinder von Tür zu Tür und singen Martinslieder - natürlich gegen Süßigkeiten. Die Eltern, die sich immer gerne ihren Kindern anschließen, bekommen statt Süßigkeiten oft einen kleinen Aufwärmschnaps an der Türe der Besungenen. Alljährlich zu Pfingsten finden auf dem Brokerhof die beliebten Reiterspiele mit den Meisterschaften im Ringstechen statt. Zahlreiche weitere Veranstaltungen verteilen sich über das ganze Jahr. Neben dem traditionellen Karneval mit Familienumzug, gibt es seit einigen Jahren auch ein Treckerfest, an dem zahlreiche Treckerfreunde auf ihre Kosten kommen. Und natürlich gibt es auch einen Nikolausmarkt, der auf der historischen Graf-Engelbert-Staße um die Kirche herum stattfindet. Weitere Termine und Veranstaltungshinweise finden Sie in unserem Terminkalender. Auch die Senioren kommen in Angermund auf ihre Kosten. So bietet das Seniorenstift auf der Graf-Engelbert-Straße in seiner Begegnungsstätte zahlreiche Veranstaltungen an.
Start Gästebuch Infos Rundgang Gastronomie Events Intern
Besucher